11. April 2021

WÜRDE

Otto Arnold

Kommentare

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“

So haißts im Artikel oins vun unserm Grundgesetz.
Würde mer do mol im Volk e Umfraag zu dere Würde mache,
dann würde vermudlich kaum e verninfdiche Definition rauskumme.

Würde der theoretische Begriff begreifbar definierd,
dann würde er net vun Manche nach ihrem Guschdo ausglegt werre kenne.
Würde mer de Mensche den gaischdvolle Gedanke der Würde erkläre kenne,
dann würde die Würde vermutlich aa hecher geachded.

Newe de Würde gebts jo noch en ähnlich waxwaich definierde Begriff: die Ehre.
Die aus alde Zeide iwwerkommene Regel isch ähnlich hohl worre un werd fer alles
Megliche bis hi zum Mord verwendt, wies hald grad so bassd.
Also mich kann hegschdens en gschdehrder Volldepp belaidiche.
Un dann schdehrts me net.

Würde in dere Pandemiezeit die AHA-Regel vun allene eighalde,
würde die Gelegehait zum Impfe vun allene aa genutzt,
würde des Wisse iwwer die Pandemie ohne Kommunikazions-Theater aagwend,
würde de Kommerz dezu weltweit ausgschlosse,
dann würde des, was der Ovid vun de Würde der Mensche übrigglasse had,
besser gewürdichd.

Nach dem End von dere Pandemie würde die Würde neu praktikabel definierd
un die Würde würde dann ainer verständnisvollere Zukunft entgegegehe.

OA0121

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.