2. Februar 2021

Winderschloof

Angelika Futterer

Kommentare

Beim Mail-Dschegge heidemorge
isch’mer si ins Auug gschbrunge
die Oazeig mi’m 5-Euro-Guschei
wu en gude Winderschloof vaschbricht…

Hab dann drin glese:
mit Meewl bloß aus massiv’m Erleholz
uhne Medall
un’ere Bett- un Nachtwesch
en Bio-Qualidäd…
henn die gmoant
un noch dezu mit gschbarde Versandkoschde
wär der meeglich … (!)

Oh Leit… dess isch doch net der Winderschloof
wu i gmoant hab…
I wollt so gärn in denne Zaide oaner,
dass, wann i em Friejohr uffwach
jeglicher Spuk
vorbei wär…

Awwa halt… geht jo garnet :
do ded i jo d’Fassnacht verbasse !

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.