22. November 2020

Vorrät

Wolfgang Mueller

Kommentare

Vorrät für magere Zeite

Am Vorlesedag die Woch hot d’Oma de Enkel „Frederick“ vorglese.
Sie hen’s noch e zwaits Mol höre gwellt.
I iwwerleg, was i an Vorrät‘ aus de vergangene Monat‘
mit in’s Spätjohr nemme mecht?
Nadierlich d’Farwe vom Frühling.
Bstimmt a d’Düft vom Sommer
un s’Kitzle von de Sonnestrahle.
Koi Frog a de vielfältige Sinneschmaus in de Erntezeit.
Freilich sell Straichle vom Herbschtwinn uff de dodefür empfängliche Kopfhaut.
Gern a de oi odder anner uverhoffte Augeblick ohne Bleiberecht.
Net zu vergesse s’Eifädle von eme ersehnte Wiedersehe
un s’Meglichmache von eme hilfreiche Gedankeaustausch.
Mit Sicherhait a s’dankbare Empfinde von ere herzliche Umarmung mit de Auge.
Vor allem awwer s’Lache von de Enkel, die sich uff me fraie
un d’Hoffnung, dass e die uverzichtbare Uffhaiterungsbegegnunge
a iwwer de Winder regelmäßig an d’Hausdür brocht krieg…

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.