21. Mai 2022

Uff de Zung

Irmtraud Bernert

Kommentare

Uff de Zung

„Hasch au scho in des Dings…“

„Was für e Dingsbums moinsch du jetzt?“

„Ha des Dings halt – sapperlot, s’liegt mer uff de Zung, awwer i komm net druff!“

„Uff was jetzt?“

„Ja wenne des wüsst, dann täts mer jo net uff de Zung rumliege!“

„No schlucks halt nunner, vielleicht fallt’s der dann widder ei!“

„Herrschaft, jetzt hättes beinah g’habt un dann babbelsch du mer dazwische!“

„Ja Entschuldigung, ich wollt jo nur helfe…“

„Himmel nochmol, ich seh des Wort fascht vor mer – zwoi „o“ sin drin, des woiße g’nau!“

„Ja wenn du des Wort vor der siehsch – was hat’s en für e Farb?“

„Seit wann henn en Wörter Farbe?!?!“

„Des derfsch net vum Kopf her angehe, do musch mit em Bauchg’fühl dra! Alla, jetzt gugg noch emol – siehsch jetzt vielleicht e Farb?“

“Ja, ich seh rot!!!“

„Jetzt sei doch net glei sauer, ich moins doch nur gut!“

„ Noi, net sauer! Im Gegedoil – siiiß isch’s! Siiiß wie e rotes Bonbon – woisch, so e richdig babbigs Guudsl! E Gutsel – jetzt hawwes! Ich wollt dich doch froge, ob’d heut scho in de Blog von de Badische Gutsele neigeguggt hasch!“

2 Kommentare

  1. Angelika

    Hallo Irmtraud, abgseh vun de ulgiche Erinnerunge an so manche miehseeliche Wortfinnungs-Erlebnisse bei mei’m Mann un mir (wer kummt zerscht druff wie’s haißt odder er odder sie haißt ? ),
    isch Dein Beidrag gegem End zu noch e Schbur intressander…ja wärd fascht philosophisch, wa’ma sich frooge muss:
    Was basst alles zu de „Badische Gutsele “ ?
    „siiiß“ – ja, basst zu de „Gutsele“-Bezeichnung…“Badische Guudsl“ hedde mir jo besser gfalle, weil d’Beidräg dodrin sin net immer „siiiß“ un solles a net sei…odder ?
    „rot“ – dodriwwer kennd ma lang un in viele Richdunge schbeguliere … i fang liewer net mit oa…
    Un „babbich“… ?
    Mir fallt dodezu grad de Satz vun’ere Fraa ei, wu mol iwwa d’Beziehung vun sich zu ihrem Mann gmoant hot: „Mir zwee, mir sin grad wie zwee babbische alde Huuschde-Gutslen…. mir babbe so annenanner, dass keens vum annere loskummt !“

    Antworten
  2. Petra RieBüh

    Nai, hab e ganze Zeitlang nimme neiguckt. Aber später ka ma sich aa über an Dei’m goldige Dialog freue!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.