10. Juni 2021

Sproochbad

Bernhard Asal

Kommentare

alemannische Mundart von und mit Markus Manfred Jung, aus seinem Buch: „Wenn i e Rebschtock wär“, erschienen im Drey-Verlag. „De Luser“, „Land-Art“ und „Sproochbad. M.M. Jung ist Dichter und Schriftsteller aus Zell im Wiesental. Er schreibt Gedichte, Geschichten, Theaterstücke und Hörspiele in alemannischer Mundart und Hochdeutsch.
„Es geht in diesem sehr empfehlenswerten Buch auch um das Heimatland und um Europa, um Brauchtum und Sprache, um Johann Peter Hebel, das Elsass, Redewendungen, um das Paradies… ach, man kann wohl sagen: Es geht um so ziemlich alles, was uns Menschen in unserem kurzen Dasein beschäftigen kann. Ein Buch übers ganze Leben also, ein alemannisches Lebensbuch, wie es derzeit wohl nur Markus Manfred Jung schreiben kann.“ (aus einer Rezension von Klaus Isele)
http://markusmanfredjung.de

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.