13. Juni 2022

Schreibe isch Schmerzmittel

Judith Rimmelspacher

Kommentare

Ja es isch so, schreibe isch Schmerzmittel, wenn geplogt bisch mit so viele Baustelle, de Mensch isch scho e kompliziertes Bauwerk. Des hat mer mol en wunderbarer Physiotherapeut gsagt, ab un zu muss mer des Grüscht richte, des isch wie e sanierungsbedürftiges Gebäude, des muss von Zeit zu Zeit eifach widder eigrichtet werre un dann hatter die Knoche widder dohigschobe, wo se highöre. Do binne dankbar un dann sage mer, Kopf, Herz un Geischt e jungs Mädle, des isch doch a was. Ich kenn so viele, die viel schlimmer dra sin als ich, wo de Kopf, Herz un Geischt nimmeh so funktioniert. Do denke dann als an des scheene Wort un des schreibe jetz in hochdeutsch:

„Wenn Du meinst, nichts auf der Welt könnte Dich trösten, so tue jemand was Gutes und gleich wird’s besser sein“. Ich mach des scho lang, des funktioniert un wenn’s nur Zuhöre isch, helfe, wo mer kann, mer glaubt net, wie des gud dut. Do brauchsch kei Tablette, kei Therapie, eifach nur e bissle Menscheliebe – für sich un annere. Mehr braucht’s net. Also schreibet weider in die Gutsele, machet Mut mit Eure Gschichte, jeder in seim Dialekt. Wenne als Zuschrifte krieg‘, den Dialekt kann ich nicht lesen, das ist mir zu anstengend, dann möchte denne sage, abgwandelt mittem  Satz ausem „Kleine Prinz“: Mer lest nur mitem Herze gud, des wesentliche isch für die Auge unsichtbar…

 

 

 

 

2 Kommentare

  1. Karlheinz Becker

    Welch klare Worte!

    Oder, oder im Volksmund auf den Punkt gebracht!,
    Alte Häuser und Junge Weiber sind die besten Zeit Vertreiber.!

    So hat man es früher gsagt (gesprochen)!
    Wer weiß s’wird schon etwas dran sein??

    Antworten
  2. Irmtraud Bernert

    Ja, Judith! Mit der Schreiberei hasch recht!
    Gut, dass es des Middele gebt! Des helft gege
    vieles. Ganz frei von Nebewirkunge isch’s
    allerdings au net immer. Awwer die sin zu
    verkrafte!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.