10. Februar 2021

’s Gedicht vom Ufschiewe

Roland Bruchmann

Kommentare

Des wollde oigentlich scho lang schreiwe, nach dem Motto:

“Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen!”

awer dann binne üwer en Sinnschbruch gschdolbert wo’s ghoiße hat

“Kannst du heute was verschieben ist dir mehr vom Tag geblieben!”

So, dann awer jetzt:

’s Gedicht vom Ufschiewe

Ach was. Ich glab, ich schreib’s doch erscht morje.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.