7. März 2021

Rechnen

Otto Arnold

Kommentare

Des bildungssyschdem, wie mer herd,
isch dorch den Virus schun arg gschdehrd.
Des Houmskuhling soll jetz beweise,
dass Kinner uf die Art un Weise
ihrn Wissensschdand vergrehsere kenne,
ohne in die Schul zu renne.
Wie soll des denn beim Rechne gehe,
wenns d Eldere a net verschdehe.
Sotte wos kenne, gebts schun e paar,
awwer was isch mit dere Kinnerschar,
die alloi mit me Händy was lerne solt.
Kriege die des a mol nochgehold?
Ich find, des Rechne isch arg wichdich,
des war a schun frieher richdich.

Schun de Adam Ries hod  seinere „Ziffernrechnung“
e „Hinwendung an den Leser“ mol e Gedicht vorausgeschiggd,
des e eich net vorendhalde mecht,
a wenns jetz koin Dialekt vun heit isch
un es sich a net roimd.

Also Ries:
Pithagoras der sagt für war
All ding durch zal wird offenbar
Drum sih mich an
verschmeh mich nit
Durchliß mich vor
das ich dich bitt.
Vnd merck zum anfang meine Lehr
Zu Rechenßkunst dadurch dich ker.
In Zal
in Maß
vnd in Gewicht
All ding von Gott sind zugericht.
Ein Mensch dem Zal verborgen ist
Leichtlich verfüret wird mit list.
Dis nim zu hertzen
bitt ich sehr
Vnd jeder sein Kind Rechnen lehr
Wie sichs gegen Gott vnd Welt verhalt
So werden wir in ehren alt.
OA0121

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.