14. Oktober 2021

Quantencomputer

Thomas Heitlinger

Kommentare

Du Walter, fragt sei Frau. Du bisch doch Inschineur, oder? Klar, Waltraud sagt der Walter stolz. Seit dreißig Jahr. Mit Diplom! Weil, sagt d’Waltraud, ich les grad in der Zeitung, dass sie jetzt ä Zentrum für Quantencomputer im Land für än Haufe Geld uffbaue wolle.

Wenn es do so drin steht, dann wird es wohl a so sei, sagt der Walter.

Wenn Du Inschineur bisch, dann kannsch Du mir sicher erkläre, was denn än Quante’computer sei soll, fragt dWaltraud. Jetzt bin ich aber mol g’spannt, sagt auch die Tochter, wo grad zur Tür rei kommt.

Natürlich, sagt der Walter stolz. Des isch ganz oi’fach. Ich erklär es mol’s für schlichte Gemüter.

Also. Wenn Du jetzt ä große Menge von Informationen hasch un ä Entscheidung zu treffe hasch. Also vielleicht als Beispiel Milliarde von Stern im Universum, un Du soll’sch jetzt genau der richtige Stern nach Deiner Vorstellunge rausfinde. Dann isch än Quantecomputer genau des richtige, um des schnell zu löse.

Oder aber. Wenn Du Lotto spiele will’sch un waisch net was für Zahle dass komme werden. Programmiersch än Quante’computer.

Drücksch uff än Knopf un dann waisch B’scheid! Verschteh Du des? So oifach isch des! Sagt der Walter.

Na prima! Sagt die Tochter. Dann isch also mei Mutter so ä Art Quante’computer!

Wieso des. Fragt der Walter, jetzt selber neugierig.

Na, sagt die Tochter. Weil Deine Schwiegermutter bei jeder Gelege’heit so pikiert sagt.

Mit dem Walter, do hat d’Waltraud aber mol so richtig des große Los gezoge!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.