5. Mai 2022

Mudder Daag voraus? Alla! Tiddel = TANTE LIOBA

Buddy Hills

Kommentare

Was ich net begriffe hab und echt komisch fand
War, wie des Taxi am Straßerand stand.
Es war grün vermoost, voll Laub, wie’s grad fällt
S’hat aus g‘sähne, als hätt mer‘ s scho arg lang abg’stellt
De Fahrer, mit Betschkapp, fuhr mich in`d Hansjakobstraß
Und hat g’sagt: Des koscht nix, ich fahr nur zum Spaß“.
An sellere Haustür isch de Schlüssel g’steckt
Ich bin äufach nei, un? Da war de Tisch scho gedeckt
Un da hockt beim Kaffee mei Tante Lioba!
Und sie sagt: „S‘ hat gedauert! Abba jetzat bisch da“.
Sie sagt: „Setz dich, un nemmsch du im Kaffee Milch un Zucker?“
„Ja“, sag ich und sie fragt: „Wie geht’s deinere Mudder“?
„Au“, isch mei Antwort. „hab se lang nimmer g‘sehe“.
„S’wird höhkschte Eisebahn! Du muscht sofort zu ihr gehe.“.
Gut.
Als ich an demm Sonntagmorge uffg’wacht bin
Häb ich mich uffs Fahrrad g’hockt un bin schnurstraks zu ihr hin.
Do hockt mei Mudder im Gras!   Mid em gebrochene Fuß!
Sie ruft: “Dich schickt de Himmel. Des isch vom liebe Gott en Gruß“!
„Näu,“ sag ich. „S’war dei Schweschter, die Tante Lioba.“
Un mei Mutter: „Des kann net sei, die isch doch g’storbe, im letschte Jahr“?

1 Kommentar

  1. Angelika

    …so Sache soll’s gewwe …
    Nemm’der den Droam un alles denooch dodal ab !

    Un wann’s bloß gedichdld war, isch a gut.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.