28. Januar 2021

Kleine Anatomie

Otto Arnold

Kommentare

In dene friehere schlechde Zeide
war net immer zu vermeide,
dass des Flaisch war knapp bemesse
un es hot oft gfehlt beim Esse.

Um den Notschdand zu geschdalde,
hemmer domols Hase ghalde.
Ab un zu hot des geklabbt,
un mir henn en Brode ghabt.

Alle am Tisch fraie sich,
wenn de Has gebrode isch.
Isch der dann gschnidde un dranschierd,
krieg ich die Innereie serviert.

Weil e alles so gern heb,
was es an Innereie gebt:
Herz, Lewer, Nierndlen, Lung,
un a de Kopf mit Hern, Bäcklen un Zung.

Manchsmol raichts – mid Glick – dezu,
fer e Geggele oder e Suppehuh.
Innereie sin do Lewwer, Mage, Kropf un Schderz,
die Lung, un koine Nierdlen, blohs es Herz.

Wege de Nierndlen heb e me beschwerd.
Des hod mir mei Modder dann oifach erklärt:
„kammer wisse,
ob die Hiehner pisse?
Dass se scheisse,
kammer beweise!“

OA 1020

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.