25. September 2021

Für em Bernhard sei Bade(n)kanal

Petra Rieger-Bühler

Kommentare

Wer was isch un uff sich hält,
wen des Heimweh manchmol quält,
der tummelt sich in großer Zahl,
öfters do mol im Kanal.
Schwimme kannsch net un net bade,
trotzdem duht ma’s zu dem sage,
was bloss derjenig versteht,
dem’s dabei wohl selbscht so geht.
Badekanal, Mensch, des sich wohl
so ähnlich wie: Die Wann‘ isch voll?
Quatsch mit Soß, wo denkt Ihr hie,
aus Bade, ja, do sin doch die,
wo in Karlsruh do rum hause
oder aa in Waldkirch drauße,
wo schreibe als im Dialekt,
drum schnell los un eigecheckt!
Do kannsch klicke luschdig, froh,
von Video zu Video,
bis D‘ alle durch hasch, oins um anner
un se verwechselsch mitenanner.
De Bauch duht weh vor lauter Lache,
Dei Herzle duht e Sprüngle mache,
un manches Mol, jo, eiderdaus –
kommsch aus em Staune nimmeh raus!
Badisch gibt’s in all’ne Sorte,
lerne kannsch von andre Orte.

Ach, was hemmer für e Glück,
dass do jemand Stück für Stück
sich Müh macht un sei Bilder, Tegschde,
in d’ Aufnahm zaubert – was isch’s Negschde (?)
Un der noch selber, was kommt vor,
do drin glänzt mit viel Humor?!
Des isch wahrlich nix für Faule,
de Asal Bernhard isch e Schlaule!
Au ins Facebook für d‘ ganz Welt
hat er do sei Filmlen g’stellt.
Drum geht norr un sörfd drin rum,
habt  Spaß draa, klick-klick mit Scroll-Schrumm,
lieber Bernhard, komm, bleib draa,
‘s werd alles immer mehr, guck naa,
duhsch Du so als noch weiter g’scherre,
werd Badisch ball noch Weltsproch werre!
Jedefalls freu ma uns ganz doll,
henn de Kanal noch lang net voll,
un von uns alle sag i hier
e riesegroßes Dankschee Dir!!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.