5. August 2022

E hitzigs Mädle

Judith Rimmelspacher

Kommentare

Was du magsch die Hitz‘
des isch doch abartig
Du bisch doch jetz a imme Alder
womer des nimmeh so gud vertragt
Trinksch a genug bei derre Hitz‘
Du weisch wie trinke im Alder wichtig isch
un esch a salätle leichte Koscht
Fruchtsäft un jo kei Alkohol bei derre Hitz‘
der steigtder klei in de Kopf
un immer obends schee lüfte
do geht als e bissle e Windle
un geh jo net naus bei derre Hitz‘
un jo net jogge
ach so des kannsch jo gar net
mit deine kaputte Knoche
un a net radfahre bei derre Hitz‘
ach des habbe widder vergesse
Du bisch jo so schwer gstürzt
un jetz wirsch a noch operiert
bisch im Krankehaus bei derre Hitz‘
wie haltsch des bloß aus
gell do muss mer halt durch
ich meins jo bloß gud
Mach’s gud un vergess net
wasse der alles gsagt hab

Vielen Dank habbe gsagt
ich muss jetz ufflege bei derre Hitz‘
wollt noch sage, dasse e Sommerkind bin
un e hitzigs Mädle immer noch
mit meine 76 Johr
abber ich bin jo vor lauder gude Ratschläg‘
gar net zu Wort komme
weil nämlich Ratschläg‘ manchmol
a Schläg‘ sin

Jetz esse wie de Spitz un Knopf
en Wurschtsalat un Bratkartoffle
un trink e Gläsle Rosé dezu
un des bei derre Hitz‘

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare

  1. Angelika

    Liewe Leit… a wann i als negschds en „Leidenstext “ vum Summer do neischdelle wärr …
    gell, Judith – sag Dei Sach-
    i war’s net, wu’der am Telefon die gude Rotschläg‘ gewwe wollt (wu manchmol a Schläg sei kenne)… i waiß doch ,dass’d en uverwieschdliche Glaawe an Dei Gsundheit hosch un e Gschbier fa dess, was’der gut dud…
    Un desswege vun mir: en Gude zu de Brodkardoffel un zum Worschtsalat un zum Wohl, was de Rosé bedrifft !

    Antworten
  2. Petra RieBüh

    Oh, liebe Judith, Du hasch jo recht. D‘ Leit gehn halt immer von sich aus. Proscht!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.