23. September 2020

De Adams-Apfel

Else Gorenflo

Kommentare

De Adams-Apfel

De Adam, der war kaum erschaffe,
grad mit de Eva frisch liiert.
Do muss die noch de Äpfel gaffe,
so isch des Uglück dann passiert.
Die Glischde, so e Frucht zu nasche,
sin größer noch wie de Verstand.
Sie beißt do nei, füllt sich die Dasche,
de Adam fresst’re aus de Hand.
Ab dort hen d’Mensche schaffe miesse,
mer treibt se aus dem Garde naus.
Sie solle ewig defor büße,
die Gschicht geht wahrlich net gut aus:
De Adam schafft, entwickelt Power,
es muss jos Paradies net sei,
er isch bis heit koi bissel schlauer,
sieht er en Apfel, beißter nei!

Aus dem Buch: “Buwe heule ned” von Else Gorenflo

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.