8. Februar 2021

D’Bärschde-Lene

Angelika Futterer

Kommentare

D’Bärschde-Lene

Frieher isch als e Fraa e paar Schdazione mi’m Zug Richdung Brusl odda Kallsruh mitgfahre, zu derre hot’ma “Bärschde-Lene” gsagt, weil si immer en  Bundl Besse un Bärschde bei sich ghat hot, wu si dann in de Ortschafde drumrum verkaafe wolld…
Uff so oanere Fahrt isch irgendwu mol en fremme feine Herr zugschdigge un hot sich uff de erscht frei Blatz newwer de Lene gsetzt. Bal hot er si e ganzi Weil vun de Seit aus oagschielt, bis ‘er’s schließlich nimmi losse gekennd hot, ihre a noch mit zwai Finger leicht iwwa ’s Gsicht zu streichle (sie hot’s zuglosst)  un bewunnernd zu’re zu sage: “Oh Fräulein, was haben sie für einen schönen Teint !”
Und d’ Lene ? Net faul setzt die  noch oaner druff: “Jaaa?…So bin i am ganze Ranze !”

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.