20. September 2020

D Kaffeepaus

Otto Arnold

Kommentare

D Kaffeepaus

So en Nachmittag, do kennt ich wette,
isch grad so lang bei eich, wie z Bredde.
Do gucksch ufd Uhr un siehsch ganz froh,
de Zaiger laaft ufd viere no.
Drum machsch de jetzed voller Fraid
fertich  fer die Kaffeezeit.
Haiß Wasser gmacht un Kaffee nei.
Wie ich mich uff des Täßle frei.
Im Kielschrank hewe noch e Schdickle
zum Schmause owedrei.
Ja, so e Kaffeepaus muß sei.
Wenn se vollbracht isch, die Entschbannung,
geht’s wider nei in die Verbannung
zum Puter no. Jetz schreib e frisch
wies mit de Kaffeepaus so isch.
Des finne awwer werklich bleed,
was do jetz em Compuder schdeht.
Doch jetz schdehts drin, jetz lämmers schdehe.
Druckets eich aus, dann kennt ers sehe,
Des Fazit von de Kaffeepaus..

OA 0917

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.