23. Februar 2021

Ceozwai

Otto Arnold

Kommentare

Blohs Pandemie isch scheints jetz wichdich.

Awwer isch des werklich richdich?

Mir sotte vielleicht widder viel weider denke

un der Erderwärmung mehner Beachdung schenke.

Ursache defier gebts do werklich viel.

Die bringe awwer jetz net alle ins Schbiel,

Ich will do mol blohs oine beschreiwe,

un bei dem Ceozwai-Gas bleiwe.

Die Naduhr hod ewich schun

mit dem Ceozwai zu duhn.

Wenn Kohleschdoff hald oxidierd,

werd immer Ceozwai kreierd.

Net blohs beim Kohle un Holz verbrenne gehds.

A wennd Kohlehidrahde verdausch, endschdehds.

Nadierlich gebts do viele Sache,

wo mer Eischbarung kennd mache.

Die Naduhr hads richdich gmacht

un an en Ausgleich a gedacht.

Die griene Pflanze sin mit Lichd in de Lag

des Ceozwai aus de Luft zu hole am Dag.

Des haist, es kennt dem Klima nitze,

wenn mir mehner Pflanze schitze.

Mir missde mehner Flaisch hald esse,

vun Kieh, die wo des Gras abfresse.

A selwer sott mer sich bescheide,

un des griene Gmies vermeide.

Vielleicht wäre Geelerieble gut,

wenn mer die verschbeise duhd.

Wenn mer alles so bedrachd,

un so en Schbeiseplan mol macht,

dann merkd mer bletzlich newebei:

ame Kombromiss kummsch net vorbei!

Tatsach isch beim Ceozwai,

die Kemie isch schdehds debei.

Meh Kohlehidrate verbrenne, haist also jetzt,

es werd immer meh Ceozwai freigesetzt

Schwerarbait un Laischdungsschbort

verbrauche viel vun dere Sort.

A Marathonlaufe un des Dschogge

missd mer vielleicht bißle blogge.

Energie un Schdrom wird vun de Sunne geschbendet,

un Ceozwai schbart mer, wammer die a verwendet.

Der Ablauf isch blohs sicher noch gschdehrd,

bis de Homo mol SAPIENS werd.

OA 0121

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.