’s Neuschte vom Wildpark

„Zum Geborzdag viel Glück“ singt d’ Familie Lehmann eiträchtig im oberschte Stock von dem Eckhaus in de Reinhold Frank Straß. D‘ Silvie blost 9 Minikerzlen aus, uff sellem runde Apfelkuche. Den hat d‘ Oma gebacke, aus Brusl. Die macht des immer grad...

Zit isch do!

ein Frühlingsgedicht von dem alemannischen Mundartautor Philipp Brucker (* 2. 9. 1924 in Lahr/Schwarzwald; † 23. 7. 2013) und ehemaligen Oberbürgermeister von Lahr.

Volle Absicht

Volle Absicht Wie er als Pensionär seine Rente’bescheinigung zum erschte Mal g’sehe hat. Hat er sich totg’lacht! So hen doch äm End alle was davo g’hat!   aus Dunnerlattich (c) 2013-2024 für Manne wg. geschtern...

Elsàss-Haïku

S Friejohr tribt d Katzler ì d Näscht vo de Widebaim – un d Pollen ì d Luft. (c)  Auszüge aus dem noch unveröffentlichen, dreisprachigen Werk von Edgar Zeidler – Haiku – Elsassisch – Français – Deutsch E Haiku (俳句) ìsch e sehr kurzes Gedìcht jàpànischer Harkunft....

Zu Blanke’loch

Zu Blanke’loch Zu Blanke’loch am Bahnhof do brüte zwei Störch uff einem Mascht. Ob des so schlau war. Wird sich zeige. Weil es isch da ganz schön zugig. B’sonder’s in der Nacht!   Aus Stutze’bock (c) 2024. Auch in 2024 kann man die...

Hasezähn un Zahnarzthase

Hasezähn un Zahnarzt- Hase   (e nachöschderliche Betrachtung) Manche Sessel verspreche koine Gmütlichkeit. Der beim Zahndokter zum Beispiel kann noch so bequem gepolschtert sei: e Vergnüge erlebsch uff dem Möbel selte. Um so wichtiger isch’s Ambiente drum rum. Heut...