Badische Gutsele
präsentiert von un im badischen Blog (c) 2019-2021



Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

29.11.2020

Das 4. badische Symposium hat am 28.11.2020 stattgefunden

Das 4. badische Symposium.

Am 28.11.2020 fand Corona-bedingt das 4. badische Symposium als virtuelles Treffen statt. Die Agenda war auf ein interessiertes Fachpublikum ausgerichtet.

Im Impulsvortrag beleuchtete Oliver Sänger vom Badischen Landesmuseum den 2018 im Rahmen der Revolutionsausstellung über die Landesgrenzen hinaus bekannt gewordenen Flaggenstreit. Die dahinter liegende Fragestellung der Chancen und Risiken einer regionalen Identität wurde im weiteren diskutiert.

In der Tagung wurde Bernhard Asal vorgestellt. Bernhard unterhält als Internetpionier zahlreiche Kanäle in Youtube und Facebook und bündelt durch sein enormes Engagement die Repräsentanz der badischen Dialekte in den neuen Medien. Die Gruppe der „Badischen Gutsele“ arbeitet eng mit Bernhard zusammen, weitere zukünftige Aktivitäten sind geplant.

Im weiteren Programm wurde die ausführliche Studie „Zukunft der Dialekte in Baden im Jahr 2020“ vorgestellt. Die Studie fasst die Aktivitäten und Möglichkeiten nach Start der Aktivitäten im Jahr 2019 zusammen. Es wird dabei festgestellt, dass trotz Erkennens einer schwierigen, ja prekären Situation im Bereich Nordbadens durch die Mundartinitiative Baden-Württemberg keinerlei Maßnahmen zur Behebung dieser Notlage ergriffen wurden.

Wenn uns niemand hilft werden wir uns selbst helfen müssen, lautet das Resümee der Studie. Gleichwohl kann die Verpflichtung zur Berücksichtigung aller gesellschaftlichen Gruppen an der kulturellen Teilhabe in Baden-Württemberg nicht auf die private Initiative einzelner Menschen abgewälzt werden. Dies ist auch im Vergleich mit allen anderen umliegenden Bundesländern und Regionen selbst innerhalb von Baden-Württemberg bezogen auf das Thema Dialektkultur nicht angemessen und blamabel.

Um einen Stillstand zu vermeiden werden aufsetzend auf dieser Situation weitere Konzepte erarbeitet und in 2021ff. umgesetzt. Hierzu wird die Marke „Badische Gutsele“ weiter aufgebaut und im Markt etabliert.

Zum Abschluss wurde in einem Vortrag von Pia Oberacker das Thema Lektorat in der Dialektkultur diskutiert. Mit der Idee, im mit der Erstellung von eBooks eine Linie für die „Badische Gutsele“ aufzubauen, ist das Thema der Qualität durch Lektorat ein weiterer Baustein im Gesamtkontext.

Die Veranstaltung fand auf einem sehr hohen Niveau mit hohem Anspruch statt. Allen Referenten sowie der Autorengruppe nochmals herzlichen Dank für die Teilnahme.

Für das Jahr 2021 wird das 5. badische Symposium geplant. Ort und Zeit werden sich nach den bis dahin vorherrschenden Umständen richten.




Zurück zur Übersicht