Badische Gutsele
präsentiert von Thomas Liebscher und Thomas Heitlinger (c) 2019-2020

Der badische Blog!

Corona hat uns fescht im Griff. Ändere könne mir des net. Aber ä badisches Gutsele, dass mer wenigschtens oimal am Tag was anderes hört. Des geht! Dank an alle Autore, wo spontan mitmache:

 

Neueste 5 Einträge

  • Fernsehglotzä
  • Gastbeitrag aus Württemberg von Hanno Kluge: Schwäbisch in Zeiten von Corona
  • Alles gonz easy (alles elektrisch)
  • Verzicht un Zuversicht
  • Gastbeitrag: Erkenntnis von Michael Köhler

2019-10-20

Nemme schee du misse

Irgendwann bisch soweit
vielleicht noch net heit
awer irgendwann schpür’s
nix meh mache, wege de Leit.

Zeig Rückgrat un Haldung
geh koin Schritt nach rechts
schlawenzl um niemand rum
wie e Kriechtier em Dreck.

E Rückgrat kann breche
un dei Seel dann glei mit
jetzt hasch’s schun vagesse
was Oaschtand isch.

Z’rück bleibt en dodliche, biegsame Worm
ohne oin ehrliche Fraind
der em griene Salad vun Macht
en hernloser Labbedudl bleibt.

Sei en menschliche Mensch
ohne de vabiege zu misse
umarm mol wieder richtig
un net blos rechts/links end Luft nei kisse.

Zeig ehrlich dei Haldung
valebber koi koschtbare Zeit
mit denne schmallippiche
lächelnde Leit.

Du musch nemme schee du
sei oifach du selbscht
awer b’halt die em Blick
die ma net bezahlt mit Macht oder Geld.

Nemme schee du misse
awer herzlich umarme un lache
un wenn de krumm legsch
blos um dei Schuhbändl zu zu mache.

Oifach nemme schee du misse
s’dut gut…so schee
so schee frei sei…ih schpür’s
ganz dehoim sei
dehoim sei -bei mir.

Brigitte Koeck - 13:54:19 @ Brigitte Koeck